In den Jahrgängen 9 und 10 haben die SchülerInnen durch die Teilnahme am Praxislerntag die Möglichkeit, ihre praktischen Fähigkeiten zu erweitern und ihre sozialen Kompetenzen zu stärken.

Immer montags (9. Klasse) bzw. freitags (10. Klasse) arbeiten die Schüler und Schülerinnen für 6 Stunden in Betrieben und Einrichtungen, die sie sich selbst aussuchen. Beratung und Unterstützung erhalten sie auch durch die Schule.

Nicht selten kommt es durch die Teilnahme am Praxislerntag nach Beendigung der Schule zu einem vereinfachten Wechsel in die Ausbildung.

Auch in der Schule gibt es die Möglichkeit handwerkliches Know-How in den Schulwerkstätten zu erlernen oder praktische Erfahrungen im Schulleigenen Regenbogencafé zu sammeln.

Seit dem Schuljahr 2012/13 führen wir zwei Klassen im Produktiven Lernen, eine 9. und eine 10. Klasse. Wir wollen Jugendliche darin unterstützen, Freude am Lernen zu haben, einen Schulabschluss zu erreichen und eine reale berufliche Anschlussperspektive zu entwickeln.

Das erreichen wir durch das Lernen in gesellschaftlichen Ernstsituationen und die Verbindung zwischen praktischen Erfahrungen und schulischem Lernen.